Aus- und Fortbildung der Führungskräfte von morgen mit den Managementansätzen von heute

Der nachhaltige Erfolg des Studienansatzes der Dualen Hochschulen in Baden-Württemberg beruht auf der engen Verzahnung von praktischem und theoretischem Wissen. So verstehen wir unseren Lehrauftrag an der DHBW in Heidenheim in den Studienfächern Logistik, Handel und Wirtschaftsingenieurwesen.

Praktische Anwendungen in Verbindung mit aktuellen theoretischen Entwicklungen vermitteln wir in den betriebswirtschaftlichen Kernfächern "Investition und Finanzierung", "kennzahlengestützte Unternehmensführung" und "Finanzmanagement".

Nachhaltige Erfolge erzielen

Nachhaltige Erfolge lassen sich nur erzielen, wenn es den Führungskräften gelingt, die Innovations-, Ertrags- und Finanzierungskraft eines Unternehmens nachhaltig zu sichern und die damit verbundenen Nutzen- und Erfolgspotenziale zu steigern.

Mittelständisch strukturierte Unternehmen stehen genauso wie international operierende Konzerne vor zunehmenden unternehmerischen Herausforderungen, die nur mit adäquaten und neuen strategischen Steuerungsinstrumenten zu bewältigen sind.

Wertorientierter Managementansatz

Die wertorientierten Managementansätze stellen die Steigerung des Unternehmenswertes in den Mittelpunkt aller strategischen Betrachtungen. Die herkömmlichen Zielgrößen wie Umsatz oder Gewinn treten in den Hintergrund.

Die wertorientierte Unternehmensführung ist bestrebt, den Kapitalgebern einen höheren Nutzen zu bieten als seine Mitbewerber. Die Leistung des Managements wird daran gemessen, wie es ihm gelingt, den Wert des Eigenkapitals gegenwärtig und künftig zu steigern.

Führungsmethoden und Unternehmenskultur

Diese Managementansätze verlangen Führungskräfte, die Kernkompetenzen entwickeln und nachhaltige Erfolge am Markt sicherstellen können. Eine an den Mitarbeitern ausgerichtete Zielsetzung und ein verlässlicher Orientierungsrahmen durch erreichbare Zielvorgaben sind die Voraussetzungen für die Nutzung des vorhandenen Potenzials.

Cash ist Fakt

Wertorientierte Managementansätze verwenden den Cashflow (s.u.) als Basisgröße.

Dadurch werden die Erfolgspotenziale eines Unternehmens im Hinblick auf Renditeverbesserung, Wachstum und Innovation aussagefähiger und vergleichbarer abgebildet, als dies Bilanz-und GuV-basierte Kennzahlensysteme leisten.

Deshalb lautet der Kernsatz in unseren Veranstaltungen: "Cash ist Fakt - Gewinn ist Ansichtssache".

Wann entsteht Wertsteigerung?

Die Wertveränderung des eingesetzten Kapitals ergibt sich aus dem nachhaltig erzielbaren Cashflow, abzüglich der Kapitalkosten für die Verzinsung des Kapitalstocks. Der Kernsatz hierzu lautet: " Für Investoren fängt der Gewinn erst dann an, wenn die Kapitalkosten gedeckt sind."