Konzentration auf die Kernkompetenzen

Eine Kernkompetenz ist die besondere Fähigkeit, praktisches Wissen und praktisches Können zu bündeln und damit die Wertschöpfung eines Unternehmens auszunutzen. Im Fokus stehen die internen Potenziale und die spezifischen Ressourcen eines Unternehmens.

Kennzeichen Ihrer Kernkompetenz ist eine für Ihre Kunden wahrnehmbare Einzigartigkeit und Differenzierung Ihrer Produkt- und/oder Leistungsqualität. Ihre Kunden sind außerdem bereit, dieses Mehr an Nutzen zu honorieren. Zudem ist es dem Mitbewerber nahezu unmöglich, diese Kernkompetenz zu erreichen.

Differenzierung und Einmaligkeit stellen Ihren nachhaltigen Wettbewerbsvorteil dar und sichern Ihre wirtschaftliche Existenz langfristig.

Die Entwicklung von Kernkompetenzen ist ein langfristig angelegter strategischer Prozess, der ein hohes Maß an Kommunikation, Dialogbereitschaft, flache und durchlässige Hierarchiestufen in der Organisation sowie Engagement und Entschlossenheit voraussetzt.

Kernkompetenzen nutzen sich zwar nicht ab, bauen sich aber auch nicht von selbst auf. Im Gegensatz zu den materiellen Aktiva, die sich mit der Zeit verbrauchen, nehmen Kernkompetenzen zu.

Kernkompetenzen entwickeln und stärken

Die Entwicklung von Kernkompetenzen setzt Faktoren vorraus wie

  • Identität stiftende Unternehmenskultur,
  • zielgerichtete Förderung der Fach- und Führungskräfte und
  • ein vertrauensvolles und die Zusammenarbeit förderndes Betriebsklima.

Unser Anliegen ist, Ihre Kernkompetenzen in einem Ressourcen-Management-Projekt zu entwickeln und zu stärken.