Change Management - Was ist eine Firma wert ohne die Menschen?

Die Fähigkeit zur Veränderung, die Wandlungsorientierung, zählt zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren eines Unternehmens. Strukturen und Prozesse im Unternehmen können

sich nur dann ändern, wenn die Mitarbeiter fähig und bereit sind, Veränderungen mitzutragen und umzusetzen. Unser Fokus richtet sich hier auf die Softfacts.

"Change Management" bedeutet:

ein bewusster Prozess, der Veränderungen in einem Unternehmen initiiert und steuert. Dazu gehören

  • Planung der Veränderungsprozesse,
  • Umsetzung der Veränderungen,
  • Kontrolle der Veränderungen.

In Sanierungsphasen mit all ihren Zwängen steht der Mitarbeiter im Mittelpunkt und ist der entscheidende Faktor für eine erfolgreiche Umsetzung.

Falls die Mitarbeiter nicht von der Notwendigkeit der Veränderungen überzeugt wurden, droht der Wandel an ihrem Widerstand zu scheitern.

Mögliche Gründe für die Widerstände:

  • fehlendes Problemverständnis der Mitarbeiter
  • Verunsicherung der Mitarbeiter
  • mangelhafte Kommunikation und dadurch
  • fehlendes Vertrauen in die Führungskräfte und die Geschäftsleitung
  • fehlende Motivation und innere Kündigung

Ohne die notwendigen Anpassungen an die neuen Rahmenbedingungen hat das Unternehmen jedoch keine Chance, nachhaltig am Markt zu bestehen.

Kein Sanierungskonzept kann in der Umsetzungsphase auf ein zielgerichtetes Change Management verzichten. Change Management im Sanierungsfall bedeutet aber auch: "Manage change or change management" als Anspruch an die Führungsqualitäten des Managements.

Unsere Funktion in Veränderungsprozessen

Wir sehen gut gestaltete Veränderungsprozesse als Ansatzpunkte für den Erfolg von Unternehmen und verstehen uns als Katalysator in diesen Prozessen. Mögliche Ansatzpunkte dabei sind

  • offene Kommunikation über Ursachen und Ziele der Sanierungsmaßnahmen,
  • Teambildung und aktive Beteiligung der Mitarbeiter,
  • Einleitung von methodisch-fachlichen und persönlichen Qualifizierungsmaßnahmen, 
  • Einleitung von Maßnahmen, die ein Abwandern von Leistungsträgern verhindern.